Geschichte

1945

 

Gründung der Einzelunternehmung Fritz Aegerter (17) durch Fritz Aegerter Senior. Der Gründer Fritz Aegerter hatte seine Wurzeln in der Landwirtschaft. Haupteinnahmequelle waren Landesprodukte und landwirtschaftliche Lohnarbeiten. Damals schon besassen viele bäuerliche Betriebe Wald deren Nutzung den Betrieben auch in den Wintermonaten ein gewisses Einkommen sicherte. Daher war es nur eine Frage der Zeit, dass auch Fritz Aegerter von vielen Bauern betreffend Verwertung angefragt wurde. Schon bald stellte sich heraus, dass Holz ein interessantes Produkt ist, welches sich für die Weitervermarktung eignet so dass er sich nach weiteren möglichen Lieferquellen umsah. In den Wäldern der Vogesen wurde er schnell fündig und begann mit einer Gruppe von Forstarbeitern Holz für die Weiterverarbeitung aufzubereiten und zu verkaufen.

 

1950

 

Erwerb der Liegenschaft an der Wangenstrasse 74 in Herzogenbuchsee. Diese Liegenschaft eignete sich hervorragend für den Betrieb mit Landesprodukten und damals noch sehr gefragt, für die Weiterverarbeitung von weiss geschältem Papierholz. Damals noch reine Handarbeit. Transport und Logistik wurden unterstützt mit einem neuen LKW der Marke Saurer.

 

1955

 

Bald stellte sich heraus, dass mit dem Saurer «nur» 25 – 30 Ster geführt werden konnten so wurde sehr schnell ein weiterer LKW mit Anhänger der Marke Mercedes gekauft. Auf diesem LKW konnten nun damals 50 – 60 Ster geführt werden. Dieser LKW eignete sich natürlich nicht nur für Ster sondern auch für Mittellangholz und war zudem auch geeignet für den Transport von Futtermittelsäcken sowie Stroh und Heu.

 

1959

 

Landerwerb Wangenstr. 65 direkt gegenüber der Liegenschaft Wangenstr. 74

 

1966

 

Beginn mit den ersten Rundholzexporten nach Italien und Frankreich

 

1969

 

Die erste Rundholz Lieferung die ans heuteige Werk in Menzau Swiss Krono AG geliefert wurde von Fritz Aegerter Senior.

 

1974

 

Erste Anschaffung eines LKW mit Holzladekran, ein Mercedes Benz LPS 1974.

 

1977

 

Anstellung von Marianne Räss – Aegerter als Kaufmännische Angestellte.

 

1981

 

Anstellung von Fritz Aegerter jun. als Chauffeur und Holzeinkäufer

Kauf von weiteren LKW’s der Marke Scania

1986

 

Anschaffung des ersten PC der Marke IBM mit Integriertem Auftrags- und Buchhaltungsprogramm. Kurz darauf noch zwei weitere Arbietsplätze.

 

1987

 

Gründung der Fritz Aegerter AG.

 

1990

 

Erweiterung des Betriebs in Form von Holz-LKWs und auch Administrativen Neuheiten.

 

1993

 

Erste Umstrukturierungen sind gelungen. Mit dem Kauf der Liegenschaft am Byfangweg 18 wurde für den Holzhandel mehr Platz geschaffen. Mit eigenem Gleisanschluss und genügend Platz für den Rundholzumschlag.

 

1994

 

Die Fritz Aegerter AG zieht auch mit den Büros in den Byfangweg 18 in Herzogenbuchsee. Der Rundholzplatz ist so konzipiert das die LKWs im Turnus um das ganze Gelände fahren können.

 

1997

 

Übernehme der Aktien durch Fritz Aegerter und Marianne Räss - Aegerter

 

1999

 

Die erste FSC Zertifizierung des Betriebes Fritz Aegerter AG.

 

2006

 

Der langjährige Geschäftsführer und Gründer der Unternehmung Fritz Aegerter Senior stirbt mit 89 Jahren.

 

2014

 

PEFC Zertifizierung des Betriebes Fritz Aegerter AG. Beide Zertifikate dienen heute noch dem Verkauf im internationalen Wettbewerb.

 

2015

 

Am 01. April 2015 Spaltung der Fritz Aegerter AG abgeschlossen.

 

2018

 

Die dritte Generation, Carlo Fritz Aegerter, tritt in das Familenunternehmen ein.

 

2019

Kauf eines neuen LKW der Marke MAN

 

Die Entwicklung eines eigenständigen ERP in der Holzhandels-Branche wird eingeläutet. Nach zwei jährigen Entwicklung wird das Projekt umgesetzt.

Fritz Aegerter AG

Holzhandel

Byfangweg 18
BE-3360 Herzogenbuchsee
Schweiz

T +41 (0)62 956 30 70
F +41 (0)62 956 30 75

M info@holzhandel.ch

FSC C020744 Forestry